Sonderpädagogische Beratungsstelle

Sonderpädagogische Beratungsstelle

Die Beratungsstelle ist Anlaufstelle für Eltern, deren Kinder sprachauffällig sind und/oder Hörprobleme haben. Eltern können hier ihre Kinder und Jugendlichen unverbindlich, kostenfrei und unabhängig (ohne Überweisung) nach Terminabsprache vorstellen. Eine Übersicht über die vielfältigen Aufgabenfelder der Beratungsstelle finden sie hier. Die Beratungsstelle gliedert sich in folgende Bereiche:

Sonderpädagogische Beratungsstelle für sprachauffällige Kinder und Jugendliche

  • Wir klären Auffälligkeiten in den Bereichen Sprache und Sprachentwicklung.
  • Wir beraten im Hinblick auf eine individuelle Förderung im schulischen und außerschulischen Bereich.
  • Wir arbeiten auf Wunsch mit all denen zusammen, die an der Förderung beteiligt sind.
  • Wir fördern Kinder im allgemeinen Kindergarten.
  • Wir bieten Fortbildungen und Elternabende für ErzieherInnen, Fachpersonen und Eltern an.

Pädagogisch-audiologische Beratungsstelle für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche

  • Wir überprüfen das Hörvermögen.
  • Wir fördern hörgeschädigte Kinder vom Säuglingsalter bis zum Schuleintritt und beraten die Eltern.
  • Wir bieten Einzelförderung, Spielgruppen, Elternabende, Informationsveranstaltungern sowei Beratungsgespräche zu gewünschten Themen an.
  • Wir informieren Eltern, ErzieherInnen und andere Fachpersonen über die Auswirkung einer Hörbeeinträchtigung.

Pädagogisch-audiologische Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche mit auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)

  • Wir klären Auffälligkeiten in dem Bereich der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung ab.
  • Wir beraten Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen hinsichtlich des Umgangs im Alltag und der Förderung von Kindern und Jugendlichen.

Auf dem Hintergrund der ermittelten Ergebnisse werden mit den Eltern zusammen nach dem Prinzip der Freiwilligkeit Fördermaßnahmen und deren Realisierung vor Ort erörtert. Bei ganz erheblichen Störungsbildern kann bei Notwendigkeit auf Wunsch der Eltern sowohl eine Kooperation mit dem allgemeinen Kindergarten oder der allgemeinen Schule bzw. eine Frühförderung initiiert werden. Daneben kann auch das Aufnahmeverfahren in den Schulkindergarten für hörbehinderte und sprachauffällige Kinder oder in die Erich Kästner-Schule durchgeführt werden.

Vortrag über auditive Verarbeitung und Wahrnehmung

Powerpoint über auditive Verarbeitung und Wahrnehmung

Informationen zu Mutismus:

Powerpoint über Mutismus

Literaturliste Mutismus

Mehrsprachigkeit

vortrag-zum-thema-mehrsprachigkeit_reutter_seng_05_10_16

erfassungsbogen-mehrsprachigkeit

 

Adresse

Erich Kästner – Schule
Moltkestraße 134
76187 Karlsruhe
Telefon 0721 133-4773
Telefax 0721 133-4780

Ansprechpartnerinnen

Sonderpädagogische Beratungsstelle:
Frau Babenhauserheide und Frau Kratzmeier-Fürst

Pädagogisch-audiologische Beratungsstelle:
Frau Hildenbrand

AVWS:
Frau Seng und Frau Hildenbrand

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung offene Sprechstunde mittwochs 9-12 Uhr

E-Mail: beratungsstelle@eks-ka.de