Projekte von Schüler*innen

Projekt Mausefallenfahrzeug Klasse 9b

Maschinen verrichten Arbeit. Dabei wird die Drehbewegung eines Motors durch die sogenannte Kraftübertragung in eine andere Bewegung umgewandelt. Gemeinsam mit Herrn Ehmann und Herrn Greiner hat die Klasse 9b in diesem Schuljahr am Beispiel eines Mausefallenfahrzeugs dieses Prinzip der Kraftübertragung auf einfache Art und Weise modellhaft dargestellt.

Die Mausefalle dient hierbei als Antrieb. Die Kraft der Mausefalle wird durch eine Schnur auf die Achse des Mausefallenfahrzeugs übertragen. Damit die Kraft übertragen werden kann, muss man die Schnur um die Achse wickeln. Dadurch wird die Feder der Mausefalle gespannt. Schnellt die gespannte Feder der Mausefalle nun wieder in ihre Ausgangsposition zurück, wickelt sich die Schnur von der Achse und dreht diese mit. Das Mausefallenauto bewegt sich vorwärts.

Zu Beginn des sechswöchigen Projektes haben sich die Schüler verschiedene Mausefallenfahrzeuge angeschaut. Dadurch konnten sie einen ersten Eindruck über die Vielzahl der möglichen Konstruktionsansätze erlangen. Anschließend wurde zusammen mit den Schülern in einer Mind-Map gesammelt, was bei der Konstruktion und Fertigung eines Mausefallenfahrzeuges wichtig ist.

Bevor die Schüler mit dem Bau der Fahrzeuge starten konnten, musste natürlich erst eine Planungsskizze erstellt werden.

Am Ende des Projektes sollten dann natürlich auch alle Fahrzeuge getestet werden. Die Bewertungskriterien wurden zuvor gemeinsam mit den Schülern diskutiert und festgelegt.

Die Ergebnisse dieser Projektwoche wurden mit einem Video dokumentiert, welches die Schüler in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften erstellt haben. Viel Spaß beim Anschauen!