Gestalten und Lernen

Gestalten und Lernen

„Gestalten und Lernen“ umfasst alle Felder ästhetischer Bildungs- und Kulturarbeit mit Schülerinnen und Schüler auf der Ebene der Alltagsgestaltung wie auch der künstlerischen Arbeit.

Primäres Ziel ist die eigenverantwortliche und freie Gestaltung in Bezug auf die eigene Person, auf zwischenmenschliche Beziehungen sowie auf Gestaltung von Zeit und Raum.

Für Schülerinnen und Schüler, die ihr Fühlen und denken gewissermaßen „unter Verschluss“ halten, eröffnet es die Chance, bisher Unaussprechbares sichtbar, hörbar, spürbar werden zu lassen. Initiativen werden angeregt, in denen individuelle Stärken und auch Träume entdeckt und gelebt werden.

Die Kreativitätsbereiche Theater, Bewegung, Musik und Kunst bekommen zentrale Bedeutung basierend auf dem Dreiklang von Lern-, Beziehungs- und Gestaltungskompetenz.Karabim 2012

Mit ihnen entwickeln sich

  • Freude am Lernen
  • Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Identität
  • Organisationsfähigkeit
  • Kritikfähigkeit und Ausdauer

besonders gut.